04.05.2019

Mondlandungs-Verschwörung wird immer populärer

Der ehemalige NASA-Chefhistoriker befürchtet, dass sich im Laufe der Zeit immer mehr Menschen der Mondlandungs-Verschwörungstheorie anschließen werden.

 

Zu der wohl hartnäckigsten Verschwörungstheorien aller Zeiten gehört wohl die Vorstellung, dass die Apollo-Mondlandungen ein groß angelegter und perfekt inszenierter Schwindel waren. Und trotz aller Bemühungen seitens der NASA, die von den Skeptikern vorgelegten Argumente zu widerlegen, findet sie seit 40 Jahren immer mehr Anhänger.

 

 

Möglicherweise könnte sich die Zahl der Skeptiker sogar noch um ein Vielfaches erhöhen, wie Roger Launius prognostiziert. Er war von 1990 bis 2002 Chefhistoriker der NASA und bezieht sich bei seiner Annahme auf Umfragen, die zeigen, dass etwa 5% alles US-Amerikaner derzeit glauben, dass die Mondlandungen nie stattgefunden haben und gefälscht wurden. „Die Sache, die mir immer mehr zu bedenken gibt, ist, dass je weiter Apollo-Landungen in die Vergangenheit rücken, sich entsprechend weniger Menschen an sie erinnern und es leichter werden könnte, sich solchen Ideen anzuschließen", wird er auf Space.com zitiert.

 

Es sei nicht verwunderlich, dass das Internet - und insbesondere die sozialen Netzwerke - eine wichtige Rolle bei der Verbreitung der Mondlandungs-Verschwörungstheorie gespielt hat, und das dürfte sich in naher Zukunft wohl auch kaum ändern, denn „Die Amerikaner lieben Verschwörungstheorien", sagte Launius.

 

Warum hat diese Verschwörungstheorie so viele Anhänger?

Dass die Mondlandungs-Verschwörungstheorie sich seit so vielen Jahrzehnten halten und die NASA sie nicht entkräften kann, liegt aber nicht einzig und allein an die Sturheit einiger so genannter »Verschwörungstheoretiker«, denn es gibt tatsächlich einige Ungereimtheiten bzw. Fakten, die nicht gerade dazu beitragen, der NASA alles zu glauben.

 

Da wäre zum Beispiel die Tatsache, dass die Originalaufnahmen vom ersten Mondspaziergang der Apollo-Astronauten auf rätselhafte Art und Weise verschwunden sind. Wie kann das aber sein, dass eine Weltraumbehörde solche wichtigen, historischen Aufnahmen verlieren kann? Auch die Argumente der NASA, dass auf ihren Bildern eindeutig die Fußabdrücke der Apollo-Astronauten auf der Mondoberfläche sowie andere Artefakte zu sehen seien, ist kein Beweis, da diese Fotos von ihnen selbst erstellt wurden und es keine unabhängigen Bestätigungen Dritter gibt.

 

Zudem lassen sich diese Objekte auch mittels unbemannter Sonden auf dem Mond positionieren. Oft wird auch argumentiert, dass an den Mondlandungen viel zu viele Personen beteiligt und es so unmöglich gewesen wäre, es geheim zu halten. Nun, das hängt von der Anzahl jener Personen ab, die unbedingt eingeweiht sein müssen, denn nicht alle mussten über alles informiert sein. Es hatten nur wenige Beteiligte eine wichtige Schlüsselfunktion und die echten Daten über den tatsächlichen Aufenthalt der Apollo-Raumschiffs. Die Astronauten hätten so beispielsweise in einer Erdumlaufbahn verbleiben können. Und die Russen schwiegen deshalb zu dem Mondlande-Hoax, weil sie während des zwischen den USA und ihnen stattfindenden »Wettlauf ins All« zahlreiche Unfälle mit Menschenopfer in ihren Raumfahrtprogrammen zu beklagen hatten, die sie ihrer Bevölkerung verheimlichte - so schwieg man vermutlich einvernehmlich auf beiden Seiten.

 

De Facto basieren also sämtliche »Belege« für die Mondlandungen einzig und allein auf eigene Aufnahmen der NASA und sind wenig beweiskräftig.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: NASA

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de