08.04.2019

Russisches Spionageflugzeug hat Area 51 überflogen

Ein russisches Spionageflugzeug hat kürzlich die geheime Area 51 im US-Bundesstaat Nevada überflogen - mit Erlaubnis der US-Regierung.

 

Es gibt nur wenige Orte auf der Erde, die so geheimnisvoll sind wie Area 51 - eine abgelegene Einrichtung in der Wüste von Nevada. Auch viele UFO-Sichtungen der vergangenen Jahrzehnte haben sehr wahrscheinlich ihren Ursprung in geheimen Militärprojekten, die auf dem Militärstützpunkt Area 51 entwickelt und getestet wurden. Area 51 steht ohnehin seit dem vermeintlichen UFO-Absturz in Roswell im Mittelpunkt vieler Spekulationen. Die Bergung dieses und anderer außerirdischer Raumschiffe soll den Vereinigten Staaten mittels Reverse-Engineering Zugang zu ungeheuerlicher Technologie verholfen haben, die uns vorenthalten wird.

 

 

Trotz der Geheimniskrämerei und strengen Sicherheitsvorkehrungen sind die Verantwortlichen der Area 51 hin und wieder auch verpflichtet, Flugzeuge direkt über die Basis fliegen zu lassen und dort so viele Luftaufnahmen zu machen oder Sensormessungen durchzuführen, wie sie wollen. Grund ist der so genannte »Vertrag über den Offenen Himmel« (auch Open Skies genannt) aus dem Jahre 1992, der zwischen der NATO- und den ehemaligen Warschauer-Pakt-Staaten abgeschlossen wurde und der es den teilnehmenden Nationen gestattet, gegenseitig ihre Territorien auf festgelegten Routen zu überfliegen und Aufnahmen zu machen.

 

Entsprechend nutzte Russland dieses vertraglich zugesicherte Recht und schickte vergangene Woche ein Spionageflugzeug des Typs Tupolev-154 über mehrere wichtigen Einrichtungen der Vereinigten Staaten US-Boden - auch die Area 51. Wie es auf 9news.com.au heißt, erfolgte dies jedoch mit ausdrücklicher Genehmigung des Weißen Hauses und unter Beobachtung des US-Militärs.

 

Zweck des Open-Skies-Vertrag ist, dazu beizutragen, dass dadurch internationale Spannungen abgebaut werden, indem man den Mitgliedstaaten ermöglicht, aus erster Hand zu beobachten, was ihre Konkurrenten planen, ohne das Risiko einzugehen, ihren Luftraum illegal zu betreten.

 

Die Vereinigten Staaten haben ihrerseits auch schon davon Gebrauch gemacht und sind über sensible russische Gebiete geflogen.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Google

Satellitenaufnahme von Area 51.
Satellitenaufnahme von Area 51.

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de