15.01.2018

Verschwörungstheorie: Stephen Hawking ist ein Fake

Zur Zeit kursiert eine neue Verschwörungstheorie um den Globus, die durchaus mit der Flach- oder Hohlerdetheorie konkurrieren könnte, wenn es um ihre schiere Unsinnigkeit geht. Ihre Befürworter behaupten nämlich, dass der britische theoretische Physiker und Astrophysiker Stephen Hawking in Wirklichkeit längst tot sei und ein Hochstapler seinen Platz eingenommen habe.

 

Wie die Daily Mail zu berichten weiß, behaupten ihre Anhänger, dass der 76-jährige Hawking tatsächlich schon vor Jahrzehnten gestorben sei und von der politischen und wissenschaftlichen Elite durch einen Betrüger ersetzt wurde. Sie deuten unter anderem darauf hin, dass bei der Betrachtung älterer Fotos von Hawking einige Unstimmigkeiten zu sehen seien. So fiele beispielsweise auf, dass er auf den Hochzeitfotos von 1995 mit seiner zweiten Frau Elaine Mason unterschiedlich aussehe. Auf dem zweiten Bild habe er kürzeres und rötlicheres Haar als auf dem ersten Hochzeitsfoto, das einige Zeit vorher gemacht wurde. Sie spekulieren, dass man einfach nur alte Fotos von Hawking genommen und sie digital bearbeitet habe. Ihnen erscheint auch seltsam, dass Hawking in den über 30 Jahren seit diesen Aufnahmen kaum gealtert zu haben scheint, was auch direkt zu ihrem nächsten Argument für ihre Verschwörungstheorie führt.

 

Denn eigentlich dürfte Hawking mit seiner Amyotrophe Lateralsklerose (ALS-Krankheit) gar nicht mehr unter uns weilen, sagen sie und verweisen darauf, dass die mittlere Lebenserwartung ab ALS-Diagnosestellung bei etwa dreieinhalb Jahren läge und nur ca. 30% der Betroffenen noch fünf Jahre oder länger leben - Hawking habe seit seiner in 1963 diagnostizierten ALS diese medizinische Grenze längst überschritten.

 

Die Fähigkeit des stimmsynthesierenden Computers, der ihm seine verlorene Stimme ersetzt, wird ebenfalls in Zweifel gezogen. Laut der Beschreibung, soll ihn Hawkings allein durch gezielte Bewegungen eines Wangenmuskels bedienen können, doch die Verschwörungstheorie-Befürworter entgegen, dass niemand nur durch einfaches Zucken eines Wangenmuskels so korrekt kommunizieren könnte, wie es Hawking tut - zumal sie beobachtete haben wollen, dass er sein Gesicht nicht ständig bewegt, wenn er »spricht«.

Aufgrund dieser vermeintlichen Unstimmigkeiten vermuten sie, dass Hawking bereits 1985 verstorben sei, als er bekanntlich schwer an einer Lungenentzündung erkrankte und ihm nur ein Luftröhrenschnitt das Leben rette, was ihm letzlich auch die Fähigkeit zu sprechen nahm. Seitdem würde ein Double die sprichwörtliche Rolle des Astrophysikers spielen und die Anordnungen befolgen, die er von einflussreichen Persönlichkeiten aus Politik und Wissenschaft erhält. Mit dem Doppelgänger würde diese Elite Hawkings weltweiten, geniehaften Ruf dazu missbrauchen, um den Menschen ihre politischen und wissenschaftliche Ziele glaubwürdiger näherzubringen und führen einige solcheBeispiele auf:

 

Sein Engagement für eine Kohlenstoffsteuer zur Rettung der Umwelt.

 

Seine Warnung an die Menschheit vor der potenziellen Gefahr von Außerirdischen (wir berichteten).

 

Seine Warnung vor dem Untergang der menschlichen Zivilisation (wir berichteten).

 

Dass diese fragwürdigen »Argumente« tatsächlich Menschen dazu bringen können, an Hawkings Authentizität zu zweifeln und diese Verschwörungstheorie auch noch unterstützen, lässt eine weitere Verschwörungstheorie entstehen, die lautet: Gehören diese Anhänger nicht vielleicht selbst einer Verschwörung an, die die Menschheit mit einem solchem Unsinn verwirren soll?!

 

© Fernando Calvo*, Foto: Pete Souza/Wikipedia 

Stephen Hawking mit Barack Obama im Weißen Haus vor der Verleihung der Presidential Medal of Freedom im August 2009.
Stephen Hawking mit Barack Obama im Weißen Haus vor der Verleihung der Presidential Medal of Freedom im August 2009.

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de