06.08.2015

Die Insel der Puppen

Vor mehr als fünfzig Jahren verließ der Mexikaner Julián Santana seine Frau und Kinder und zog auf eine Insel im See Teshuilo. Nur er und seine Puppen bewohnten die Insel, die in dem von Kanälen durchzogenen Naturschutzgebiet von Xochimilco am Rand von Mexiko-Stadt liegt.

 

Vor langer Zeit war dort ein Mädchen ertrunken und Don Julian Santana erschuf dort eine Stätte, wo er zu ihrem Gedenken viele tausende Puppen auf Bäumen und Büschen aufhängte. Die meisten von ihnen sind verstümmelt und Körperteile fehlen, sie sind schmutzig und verfallen, sind nur halb angezogen oder tragen bizarre selbstgemachte Sachen. Mit den Puppen wollte er den Geist des Mädchens besänftigen.

 

Ganze 50 Jahre lang soll er dieses grauenvolle Ritual vollzogen haben, bis er schließlich im Jahre 2001 an der selben Stelle ertrank, von der er glaubte, dass auch das Mädchen damals ertrunken wäre.

 

Die »Isla de las muñecas« (Insel der Puppen) ist für den Tourismus geöffnet und beschert den Besuchern eine düstere, makabre und unheimliche Atmosphäre. Als Santana noch lebte, hat er gerne Besucher auf der Insel empfangen und sie herumgeführt. Geld hatte er nie dafür genommen, kleinere Geschenke nahm er aber gerne an. Jetzt kassieren allerdings ein paar Männer ab, die behaupten, sie seien die Neffen von Don Julián.


 

© Fernando Calvo

 

 

VIDEO:

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de